01. September 2022
Geschrieben von Heuking Kühn Lüer Wojtek PartGmbB

SOPAT bei Parsum-Übernahme von Heuking unterstützt

Ein Team um Christoph Nöhles und Dr. Bodo Dehne, beide Partner bei Heuking Kühn Lüer Wojtek, hat die SOPAT GmbH bei der Übernahme von Parsum beraten.

Die SOPAT GmbH, ein Spitzentechnologie-Anbieter im Bereich der Inline-Prozessinstrumentierung, macht den nächsten Schritt in Richtung Wachstum. Die Parsum, Gesellschaft für Partikel-, Strömungs- und Umweltmesstechnik mbH, wird mit Wirkung vom 12. August 2022 Teil der SOPAT-Familie. 70 % der Anteile wird die SOPAT GmbH übernehmen; 30 % der Gesellschaftsanteile werden vom Investor WZ Process B.V. übernommen.

"Wir freuen uns darauf, die erfolgreiche Geschichte von Parsum fortzusetzen", kommentiert Jörn Emmerich (CEO, SOPAT) die Übernahme. "Unser Ziel ist, das große internationale Potential zu nutzen und gemeinsam weiter zu wachsen."

Berater SOPAT GmbH
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Christoph Nöhles (M&A, Federführung)
Dr. Bodo Dehne (Corporate, M&A, Federführung)
Christoph Hexel (Employment Law)
Dr. Alexander Bork (Employment Law)
Sarah Radon (Corporate, M&A), alle Düsseldorf
Fabian Gaffron (Steuern)
Dr. Sarah Slavik-Schulz (Steuern) beide HH
Cécile Corbet (IP Law), Frankfurt

Für weitere Informationen:
Marion Kortmann
Katharina Sassek 
Laura Gobiet
Kommunikation & Marketing

Heuking Kühn Lüer Wojtek
T +49 211 600 55-178
F +49 211 600 55-177
presse@heuking.de 
www.heuking.de

Heuking Kühn Lüer Wojtek ist mit etwa 400 fachlich spezialisierten Rechtsanwälten, Steuerberatern und Notaren an insgesamt zehn Standorten vertreten. Die Kanzlei ist gemäß Juve Umsatzranking 10/2018 eine der zehn umsatzstärksten Rechtsanwaltskanzleien in Deutschland. Zu den nationalen und internationalen Mandanten zählen mittelständische und große Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Handel und Dienstleistung ebenso wie Verbände, öffentliche Körperschaften und anspruchsvolle Privatklienten. Informationen zum Datenschutz unter: www.heuking.de Wenn Sie unsere Pressemitteilungen nicht mehr empfangen möchten, dann können Sie sie hier abbestellen​

Um den Traffic und die Speicherauslastung Ihres Postfaches zu reduzieren versenden wir zukünftig keine PDFs mehr mit unseren Pressemeldungen. Wenn Sie diese gern in PDF-Form erhalten möchten, geben Sie uns bitte kurz Bescheid.

Unternehmens-Broschüre