19. März 2020
Geschrieben von CMS Hasche Sigle

CMS berät Biotech-Unternehmen Immatics Biotechnologies bei Zusammenschluss mit Arya Sciences Acquisition Corp.

München – Die Immatics Biotechnologies GmbH, mit Sitz in Tübingen, München und Houston/Texas, hat den Zusammenschluss mit der Arya Sciences Acquisition Corp. bekannt gegeben. Durch den erfolgreichen Zusammenschluss erhält das auf Krebsimmuntherapien spezialisierte Unternehmen neue Mittel in Höhe von bis zu 252 Millionen US-Dollar. Die Aktien der neuen Holding-Gesellschaft Immatics N.V. werden nach Vollzug der Transaktion an der New Yorker NASDAQ gelistet werden. Der Vollzug des Unternehmenszusammenschlusses wird für das zweite Quartal 2020 erwartet.

Ein internationales CMS-Team um die Lead Partner Stefan-Ulrich Müller und Dr. Tilman Weichert unterstützt Immatics bei allen rechtlichen Aspekten der Transaktion in Deutschland und den Niederlanden. Immatics setzt regelmäßig auf die Expertise von CMS. Die Kanzlei berät Immatics schon seit mehr als zehn Jahren in allen Finanzierungsfragen und hat insbesondere die verschiedenen Venture Capital-Finanzierungsrunden begleitet. Auf amerikanischer Seite wurde das Unternehmen von Goodwin Procter beraten.

Die Immatics Biotechnologies GmbH, mit Sitz in Tübingen und München sowie Houston/Texas, entwickelt als biopharmazeutisches Unternehmen schwerpunktmäßig Krebsimmuntherapien mithilfe von T-Zellen.

Die Arya Sciences Acquisition Corp. ist eine Blankoscheck-Gesellschaft, die gegründet wurde, um eine Fusion, einen Aktientausch, den Erwerb von Vermögenswerten, den Kauf von Aktien, eine Reorganisation oder einen ähnlichen Unternehmenszusammenschluss mit einem oder mehreren Unternehmen oder Einheiten durchzuführen.

CMS Deutschland
Stefan-Ulrich Müller, Lead Partner
Dr. Tilman Weichert, Lead Partner
Felix Schmitt, Associate, alle Corporate/M&A
Jörg Schrade, Partner
Isabella Denninger, Senior Associate, beide Tax
Dr. Benedikt Forschner, Senior Associate, Labor, Employment & Pensions

CMS Niederlande
Martijn van der Bie, Partner
Clair Wermers, Counsel, beide Corporate/M&A

Pressekontakt:
Sabrina Merten
Public & Media Relations Coordinator
E: sabrina.merten@cms-hs.com
T: +49 30 20360 1214
F: +49 30 20360 288 1214

Herausgeber:

CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB
Lennéstraße 7 | 10785 Berlin | www.cms.law

Sitz: Berlin (AG Charlottenburg, PR 316 B)
Liste der Partner: https://cms.law/de/DEU/List-of-partners

Über CMS in Deutschland:
CMS ist in Deutschland eine der führenden Anwaltssozietäten auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts. Mehr als 600 Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare beraten mittelständische Unternehmen ebenso wie Großunternehmen in allen Fragen des nationalen und internationalen Wirtschaftsrechts. CMS Deutschland verfügt über Büros an acht großen deutschen Wirtschaftsstandorten sowie in Brüssel, Hongkong, Moskau, Peking und Shanghai.

Weitere Informationen finden Sie unter www.cms.law.

Über CMS:
Im Jahr 1999 gegründet, ist CMS, gemessen an der Anzahl der Rechtsanwälte, heute eine der zehn führenden internationalen Kanzleien (Am Law 2018 Global 100) mit einem breiten Angebot an spezialisierter Beratung. Mit mehr als 4.500 Rechtsanwälten und rund 70 Büros in über 40 Ländern verfügt CMS über eine langjährige lokale sowie auch grenzübergreifende Expertise. Zu den CMS-Mandanten gehören etliche der in den Listen Fortune 500 und FT European 500 vertretenen Unternehmen sowie die Mehrheit der DAX-30-Unternehmen.

Die breit gefächerte Expertise von CMS erstreckt sich auf insgesamt 19 Praxisbereiche und Branchen, darunter Corporate/M&A, Energy, Funds, Lifesciences, TMC (Technology, Media & Communications), Tax, Banking & Finance, Commercial, Competition & EU, Dispute Resolution, Employment & Pensions, Intellectual Property sowie Real Estate & Construction.

Broschüre Arbeitgeber-porträt

Unternehmens-Broschüre