31. Oktober 2018
Geschrieben von CMS Hasche Sigle

CMS berät Konsortium um Société Générale und SEB bei erster Green Bond-Emission der EnBW im Volumen von 500 Millionen Euro

Frankfurt/Main – Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG hat über ihre Tochter EnBW International Finance B.V. erfolgreich eine neue Benchmark Anleihe im Volumen von 500 Millionen Euro am Kapitalmarkt platziert. Das Papier ist der erste von der EnBW begebene Green Bond und hat eine Laufzeit von 15 Jahren bei einem Zinskupon von 1,875 Prozent.

Ein CMS-Team um Lead Partner Oliver Dreher hat das emissionsbegleitende Bankenkonsortium um die französische Société Générale und die schwedische Skandinaviska Enskilda Banken AB (PUBL) als Joint Global Coordinators und Joint Lead Managers sowie, als weitere Joint Lead Manager, die spanische Banco Bilbao Vizcaya Argentaria S.A., die DZ Bank AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, die Landesbank Baden-Württemberg und Morgan Stanley & Co. International PLC umfassend rechtlich beraten.

Das Team um Oliver Dreher war bereits in der Vergangenheit häufig in vergleichbarer Funktion für emissionsbegleitende Banken tätig und berät regelmäßig führende Platzierungsbanken und Unternehmen zu Unternehmensanleihen, sowohl bei Stand-Alone-Transaktionen als auch bei der Erstellung und Nutzung von Emissionsprogrammen.

Die EnBW ist mit über 21.000 Mitarbeitern eines der größten Energieversorgungsunternehmen in Deutschland und Europa und versorgt rund 5,5 Millionen Kunden mit Strom, Gas und Wasser sowie mit Energielösungen und energiewirtschaftlichen Dienstleistungen.

Im Unterschied zu einer herkömmlichen Unternehmensanleihe dürfen mit den Erlösen aus einem Green Bond ausschließlich klimafreundliche Projekte finanziert werden. Die EnBW gehört zu den ersten deutschen Unternehmen, die bisher einen Green Bond in dieser Größenordnung begeben haben.

CMS Deutschland
Oliver Dreher, Lead Partner, Banking & Finance

Pressekontakt:
Nadine Ehrentraut
Head of Public & Media Relations
E:nadine.ehrentraut@cms-hs.com
T:+49 30 20360 2274
F: +49 30 20360 288 2274

Herausgeber:
CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB
Lennéstraße 7 | 10785 Berlin | www.cms.law
Sitz: Berlin (AG Charlottenburg, PR 316 B)
Liste der Partner: https://cms.law/de/DEU/List-of-partners

Über CMS in Deutschland:
CMS ist in Deutschland eine der führenden Anwaltssozietäten auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts. Mehr als 600 Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare beraten mittelständische Unternehmen ebenso wie Großunternehmen in allen Fragen des nationalen und internationalen Wirtschaftsrechts. CMS Deutschland verfügt über Büros an acht großen deutschen Wirtschaftsstandorten sowie in Brüssel, Hongkong, Moskau, Peking, Shanghai und Teheran.

Über CMS:
Im Jahr 1999 gegründet ist CMS gemessen an der Anzahl der Rechtsanwälte heute eine der zehn führenden internationalen Kanzleien (Am Law 2016 Global 100) mit einem breiten An-gebot an spezialisierter Beratung. Mit mehr als 4.500 Rechtsanwälten und 71 Büros in 40 Ländern verfügt CMS über eine langjährige lokale sowie auch grenzübergreifende Expertise. Zu den CMS-Mandanten gehören etliche der in den Listen Fortune 500 und FT European 500 vertretenen Unternehmen sowie die Mehrheit der DAX-30-Unternehmen.

Die breit gefächerte Expertise von CMS erstreckt sich auf insgesamt 19 Praxisbereiche und Branchen, darunter Arbeitsrecht, Banking & Finance, Commercial, Dispute Resolution, Ener-giewirtschaftsrecht, Gesellschaftsrecht /M&A, Gewerblicher Rechtsschutz, Kartellrecht, Lifesciences, Real Estate, Steuerrecht sowie TMC (Technology, Media & Communications

Broschüre Arbeitgeber-porträt

Unternehmens-Broschüre