08. März 2018
Geschrieben von CMS Hasche Sigle

CMS berät Atlas Copco beim Erwerb des deutschen Fügetechnikgeschäfts für die weltweite Automobilindustrie

Stuttgart - Atlas Copco, ein führender Anbieter von nachhaltigen Produktivitätslösungen mit einem Umsatz von etwa 12 Milliarden Euro im Jahr 2017, wird alle Vermögensgegenstände der Klingel Joining Technologies erwerben. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Fließlochschraubtechnik, eine in der Automobilindustrie eingesetzte Fügemethode. Der Erwerb steht unter dem Vorbehalt behördlicher Genehmigungen und wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2018 vollzogen. CMS-Partner Dr. Christian Haellmigk leitet das Kartellrechtsteam, das Atlas Copco berät.

Klingel Joining Technologies mit Sitz in der Nähe von München ist einer der drei Geschäftsbereiche der Klingel GmbH. Der Bereich hatte 2017 Umsätze von etwa 8,5 Millionen Euro sowie 23 Mitarbeiter, die bei Atlas Copco beschäftigt sein werden. Die Fließlochschraubtechnik ist eine mechanische Fügemethode, die bei Aluminium- und Mischmaterialanwendungen eingesetzt wird.

Das erworbene Geschäft wird bei Atlas Copco im Bereich Industrial Assembly Solutions im Geschäftsbereich Industrial Technique eingegliedert.

CMS Deutschland
Dr. Christian Haellmigk, Lead Partner, Antitrust/Competition
Martin Cholewa, Senior Associate, Antitrust/Competition

Pressekontakt:
Nadine Ehrentraut
Head of Public & Media Relations

E:nadine.ehrentraut@cms-hs.com
T:+49 30 20360 2274
F: +49 30 20360 288 2274

Herausgeber:
CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB
Lennéstraße 7 | 10785 Berlin | www.cms.law
Sitz: Berlin (AG Charlottenburg, PR 316 B)
Liste der Partner: https://cms.law/de/DEU/List-of-partners

Über CMS in Deutschland:
CMS ist in Deutschland eine der führenden Anwaltssozietäten auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts. Mehr als 600 Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare beraten mittelständische Unternehmen ebenso wie Großunternehmen in allen Fragen des nationalen und internationalen Wirtschaftsrechts. CMS Deutschland verfügt über Büros an acht großen deutschen Wirtschaftsstandorten sowie in Brüssel, Hongkong, Moskau, Peking, Shanghai und Teheran.

Über CMS:
Im Jahr 1999 gegründet ist CMS gemessen an der Anzahl der Rechtsanwälte heute eine der zehn führenden internationalen Kanzleien (Am Law 2016 Global 100) mit einem breiten An-gebot an spezialisierter Beratung. Mit mehr als 4.500 Rechtsanwälten und 71 Büros in 40 Ländern verfügt CMS über eine langjährige lokale sowie auch grenzübergreifende Expertise. Zu den CMS-Mandanten gehören etliche der in den Listen Fortune 500 und FT European 500 vertretenen Unternehmen sowie die Mehrheit der DAX-30-Unternehmen.

Die breit gefächerte Expertise von CMS erstreckt sich auf insgesamt 19 Praxisbereiche und Branchen, darunter Arbeitsrecht, Banking & Finance, Commercial, Dispute Resolution, Ener-giewirtschaftsrecht, Gesellschaftsrecht /M&A, Gewerblicher Rechtsschutz, Kartellrecht, Lifesciences, Real Estate, Steuerrecht sowie TMC (Technology, Media & Communications).

CMS-Standorte: Aberdeen, Algier, Amsterdam, Antwerpen, Barcelona, Belgrad, Berlin, Bo-gotá, Bratislava, Bristol, Brüssel, Budapest, Bukarest, Casablanca, Dubai, Düsseldorf, Edin-burgh, Frankfurt /Main, Funchal, Genf, Glasgow, Hamburg, Hongkong, Istanbul, Kiew, Köln, Leipzig, Lima, Lissabon, Ljubljana, London, Luxemburg, Lyon, Madrid, Mailand, Manches-ter, Maskat, Medellín, Mexiko-Stadt, Monaco, Moskau, München, Paris, Peking, Podgorica, Prag, Reading, Rio de Janeiro, Rom, Santiago de Chile, Sarajevo, Sevilla, Shanghai, Sheffield, Singapur, Sofia, Straßburg, Stuttgart, Teheran, Tirana, Utrecht, Warschau, Wien, Zagreb und Zürich.

Broschüre Arbeitgeber-porträt

Unternehmens-Broschüre