• Neuigkeiten

16. Februar 2018

CMS begleitet französischen Reifenhersteller Michelin beim Erwerb einer Minderheitsbeteiligung an A.T.U

Frankfurt/Main – Michelin, ein weltweit führender Reifenhersteller, ist eine Partnerschaft mit Mobivia eingegangen, die mit Marken wie Norauto und Midas zu den führenden Kfz-Wartungs- und Reparaturketten in Europa zählt. Durch die Partnerschaft erwirbt Michelin eine Minderheitsbeteiligung von 20 Prozent am deutschen Kfz-Werkstätten-Betreiber A.T.U (Auto-Teile-Unger) zu einer Gesamtsumme von 60 Millionen Euro.

Ein internationales CMS-Team aus Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Österreich hat bei der Transaktion rechtlich beraten. Von deutscher Seite hat Client Relationship Partner Dr. Oliver Wolfgramm Michelin gesellschaftsrechtlich beraten. Die CMS-Partner Stefan Lehr und Dr. Heinz-Joachim Freund haben die Transaktion kartellrechtlich begleitet.

Michelin gehört zu den weltweit führenden Reifenherstellern. Das weltweit agierende Unternehmen besitzt Vertriebsorganisationen in über 170 Ländern sowie 68 Produktionsstandorte in 17 Ländern. Michelin beschäftigt rund 111.700 Mitarbeiter.

Die Mobivia-Gruppe zählt zu den europäischen Marktführern im Bereich der Kfz-Wartung und -Reparatur. Der internationale Konzern ist in 16 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 11.000 Mitarbeiter.

Der deutsche Automobildienstleister A.T.U betreibt ein Netz von 577 Kfz-Zentren in Deutschland und ist auch in Österreich und der Schweiz tätig. A.T.U gehört seit Dezember 2016 zur Mobivia-Gruppe.

CMS Deutschland
Dr. Oliver Wolfgramm, Client Relationship Partner
Dr. Navid Anderson, Senior Associate, beide Corporate/M&A
Stefan Lehr, Partner
Dr. Heinz-Joachim Freund, Partner, beide Kartellrecht

CMS Schweiz
Dr. Pascal Favre, Partner
Audrey Durand, Associate, beide Corporate/M&A

CMS Frankreich
Claire Vannini, Partner
Marine Devulder, Associate, beide Kartellrecht

CMS Österreich
Dr. Dieter Zandler, Partner
Dr. Bernt Elsner, Partner, beide Kartellrecht

Pressekontakt:
Nadine Ehrentraut
Head of Public & Media Relations

E:nadine.ehrentraut@cms-hs.com
T:+49 30 20360 2274
F: +49 30 20360 288 2274

Herausgeber:
CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB
Lennéstraße 7 | 10785 Berlin | www.cms.law
Sitz: Berlin (AG Charlottenburg, PR 316 B)
Liste der Partner: https://cms.law/de/DEU/List-of-partners

Über CMS in Deutschland:
CMS ist in Deutschland eine der führenden Anwaltssozietäten auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts. Mehr als 600 Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare beraten mittelständische Unternehmen ebenso wie Großunternehmen in allen Fragen des nationalen und internationalen Wirtschaftsrechts. CMS Deutschland verfügt über Büros an acht großen deutschen Wirtschaftsstandorten sowie in Brüssel, Hongkong, Moskau, Peking, Shanghai und Teheran.

Über CMS:
Im Jahr 1999 gegründet ist CMS gemessen an der Anzahl der Rechtsanwälte heute eine der zehn führenden internationalen Kanzleien (Am Law 2016 Global 100) mit einem breiten An-gebot an spezialisierter Beratung. Mit mehr als 4.500 Rechtsanwälten und 71 Büros in 40 Ländern verfügt CMS über eine langjährige lokale sowie auch grenzübergreifende Expertise. Zu den CMS-Mandanten gehören etliche der in den Listen Fortune 500 und FT European 500 vertretenen Unternehmen sowie die Mehrheit der DAX-30-Unternehmen.

Die breit gefächerte Expertise von CMS erstreckt sich auf insgesamt 19 Praxisbereiche und Branchen, darunter Arbeitsrecht, Banking & Finance, Commercial, Dispute Resolution, Ener-giewirtschaftsrecht, Gesellschaftsrecht /M&A, Gewerblicher Rechtsschutz, Kartellrecht, Lifesciences, Real Estate, Steuerrecht sowie TMC (Technology, Media & Communications).

CMS-Standorte: Aberdeen, Algier, Amsterdam, Antwerpen, Barcelona, Belgrad, Berlin, Bo-gotá, Bratislava, Bristol, Brüssel, Budapest, Bukarest, Casablanca, Dubai, Düsseldorf, Edin-burgh, Frankfurt /Main, Funchal, Genf, Glasgow, Hamburg, Hongkong, Istanbul, Kiew, Köln, Leipzig, Lima, Lissabon, Ljubljana, London, Luxemburg, Lyon, Madrid, Mailand, Manches-ter, Maskat, Medellín, Mexiko-Stadt, Monaco, Moskau, München, Paris, Peking, Podgorica, Prag, Reading, Rio de Janeiro, Rom, Santiago de Chile, Sarajevo, Sevilla, Shanghai, Sheffield, Singapur, Sofia, Straßburg, Stuttgart, Teheran, Tirana, Utrecht, Warschau, Wien, Zagreb und Zürich.


» zurück