• Neuigkeiten

18. Dezember 2017

eGym sichert sich mit CMS ein 25-Millionen-Euro-Darlehen der Europäischen Investitionsbank

München – Die eGym GmbH mit Sitz in München erhält von der Europäischen Investitionsbank (EIB) ein Darlehen in Höhe von bis zu 25 Millionen Euro. Bei der Finanzierung handelt es sich um Mittel aus dem Europäischen Fonds für strategische Investitionen. Dieser fördert den sogenannten Juncker-Plan, eine Investitionsoffensive, mit der Wachstum im europäischen Binnenmarkt angekurbelt und auf diese Weise Arbeitsplätze geschaffen werden sollen.

Ein CMS-Team um Lead Partner Stefan-Ulrich Müller hat eGym bei der Aufnahme des Kredits umfassend rechtlich beraten. Das Unternehmen setzt damit zum wiederholten Mal auf die Expertise der CMS-Anwälte. Zuletzt begleitete CMS Deutschland eGym unter anderem bei zwei wichtigen Venture-Capital-Finanzierungsrunden. CMS betreute kürzlich auch das Biotechnologieunternehmen Evotec AG und das Medizindiagnostikunternehmen Curetis AG bei der erfolgreichen Aufnahme von EIB-Krediten.

eGym mit über 200 Mitarbeitern entwickelt modernste Konzepte zur Organisation von Sportstudios und gesundheitsnahen Einrichtungen. Mittlerweile stattet das Unternehmen über 1.000 Studios in Deutschland und dem europäischen Ausland mit seinen Geräten und intelligenten App-Anwendungen aus. Dependancen hat eGym unter anderem in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, in den Niederlanden und Spanien.

CMS Deutschland
Stefan-Ulrich Müller, Lead Partner
Dr. Tilman Weichert, Counsel, beide Corporate/Venture Capital
Dr. Jens Moraht, Partner
Alexander Schmitt, Counsel, beide Banking & Finance

Pressekontakt:

Nadine Ehrentraut
Head of Public & Media Relations

E:nadine.ehrentraut@cms-hs.com
T:+49 30 20360 2274
F: +49 30 20360 288 2274

Herausgeber:
CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB
Lennéstraße 7 | 10785 Berlin | www.cms.law
Sitz: Berlin (AG Charlottenburg, PR 316 B)
Liste der Partner: https://cms.law/de/DEU/List-of-partners

Über CMS in Deutschland:
CMS ist in Deutschland eine der führenden Anwaltssozietäten auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts. Mehr als 600 Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare beraten mittelständische Unternehmen ebenso wie Großunternehmen in allen Fragen des nationalen und internationalen Wirtschaftsrechts. CMS Deutschland verfügt über Büros an acht großen deutschen Wirtschaftsstandorten sowie in Brüssel, Hongkong, Moskau, Peking, Shanghai und Teheran.

Über CMS:
Im Jahr 1999 gegründet ist CMS gemessen an der Anzahl der Rechtsanwälte heute eine der zehn führenden internationalen Kanzleien (Am Law 2016 Global 100) mit einem breiten An-gebot an spezialisierter Beratung. Mit mehr als 4.500 Rechtsanwälten und 71 Büros in 40 Ländern verfügt CMS über eine langjährige lokale sowie auch grenzübergreifende Expertise. Zu den CMS-Mandanten gehören etliche der in den Listen Fortune 500 und FT European 500 vertretenen Unternehmen sowie die Mehrheit der DAX-30-Unternehmen.

Die breit gefächerte Expertise von CMS erstreckt sich auf insgesamt 19 Praxisbereiche und Branchen, darunter Arbeitsrecht, Banking & Finance, Commercial, Dispute Resolution, Ener-giewirtschaftsrecht, Gesellschaftsrecht /M&A, Gewerblicher Rechtsschutz, Kartellrecht, Lifesciences, Real Estate, Steuerrecht sowie TMC (Technology, Media & Communications).

CMS-Standorte: Aberdeen, Algier, Amsterdam, Antwerpen, Barcelona, Belgrad, Berlin, Bo-gotá, Bratislava, Bristol, Brüssel, Budapest, Bukarest, Casablanca, Dubai, Düsseldorf, Edin-burgh, Frankfurt /Main, Funchal, Genf, Glasgow, Hamburg, Hongkong, Istanbul, Kiew, Köln, Leipzig, Lima, Lissabon, Ljubljana, London, Luxemburg, Lyon, Madrid, Mailand, Manches-ter, Maskat, Medellín, Mexiko-Stadt, Monaco, Moskau, München, Paris, Peking, Podgorica, Prag, Reading, Rio de Janeiro, Rom, Santiago de Chile, Sarajevo, Sevilla, Shanghai, Sheffield, Singapur, Sofia, Straßburg, Stuttgart, Teheran, Tirana, Utrecht, Warschau, Wien, Zagreb und Zürich.


 


» zurück