• Neuigkeiten

05. August 2016

Herbst Kinsky und BEITEN BURKHARDT beraten ams AG beim Erwerb der MAZeT GmbH


Wien/München, 5. August 2016 – Die internationalen Wirtschaftskanzleien Herbst Kinsky und BEITEN BURKHARDT haben die ams AG beim Erwerb sämtlicher Geschäftsanteile an der MAZeT GmbH beraten. Die ams AG ist ein an der Züricher Börse notierter Mikroelektronik- und Halbleiter-Hersteller mit Sitz in Premstätten, Österreich. Die MAZeT GmbH ist ein Spezialist für Farb- und Spektralsensorsysteme mit Sitz in Jena. Die Gesellschaft beschäftigt 80 Mitarbeiter und verfügt über umfassendes Know-how für anspruchsvolle optische Systeme. Über das Transaktionsvolumen haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

 

Durch die strategische Übernahme stärkt die ams AG ihre führende Marktposition und bündelt mit der MAZeT GmbH ihr Portfolio optischer Sensoren für die Zielmärkte Automotive, Industrie, Medizintechnik und intelligente Beleuchtung unter einem Dach.

 

Herbst Kinsky und BEITEN BURKHARDT haben die ams AG umfassend während des gesamten Transaktionsprozesses begleitet.

 

Berater ams AG:

Herbst Kinsky: Dr. Phillip Dubsky und Alina Regal (beide Corporate/M&A, Wien)

BEITEN BURKHARDT: Dr. Axel Goetz und Dr. Markus Ley (beide Corporate/M&A, München)

 

Inhouse: Jann Siefken und Melanie Punz (Legal Counsel)

 

Berater Verkäufer:

Beisse & Rath: Marc-Sebastian Pohl und Stephan Eichmann (beide Corporate/M&A, Nürnberg)

 

 

Kontakt:

 

Dr. Philipp Dubsky, M.C.J.

Tel. +43 (1) 9042180 – 166

E-Mail: phillip.dubsky@herbstkinsky.at

 

Dr. Axel Goetz, LL.M.

Tel.: +49 89 360 65 – 1303

E-Mail: Axel.Goetz@bblaw.com

 

Presse & Öffentlichkeitsarbeit:

Frauke Reuther
Tel.: +49 69 75 60 95 – 570
E-Mail: Frauke.Reuther@bblaw.com


Informationen zu BEITEN BURKHARDT

  • BEITEN BURKHARDT ist eine unabhängige internationale Wirtschaftskanzlei mit einem fokussierten Beratungsangebot und rund 280 Anwälten an 9 Standorten.
  • Mit unserer langjährigen Präsenz in Deutschland, Brüssel, China und Russland beraten wir den Mittelstand, Großunternehmen und Konzerne unterschiedlichster Wirtschaftszweige sowie Banken und die öffentliche Hand. 


» zurück